Antrag der SPD zum Infektionsschutz im Neubau

Mit einem Schreiben an Oberbürgermeister Peter Reiß stellt die SPD-Fraktion einen Antrag an die Stadtverwaltung

Antrag

Bei Planung, Bau und Genehmigung von öffentlichen Gebäuden sowie von sozialen und Bildungseinrichtungen (Kindertagesstätten, Schulen, Seniorenwohneinrichtungen, Pflegeheimen, Sportstätten, Veranstaltungs-einrichtungen …) werden verstärkt Maßnahmen des vorbeugenden Infektionsschutzes berücksichtigt. Grundlage kann das Corona-Projekt SAVE des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung sein, dessen erster Bericht Anfang 2021 erscheinen soll.

https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/startseite/topmeldungen/2020-corona-projekt-save.html

Begründung

Die derzeitige Covid-19-Pandemie führt zu massiven Einschränkungen und auch Gefährdungen in den genannten Einrichtungen und Gebäuden. In dem oben zitierten Artikel wird darauf verwiesen, dass bauliche und technische Maßnahmen „das Übertragungsrisiko von Infektionserregern in Gebäuden reduzieren und somit die Anzahl der Infektionen und Erkrankungen senken“ können. Die Ergebnisse zahlreicher wissenschaftlicher Studien deuten darauf hin, dass zukünftig weitere Pandemien in kürzeren Abständen nicht auszuschließen sind. Aus diesem Grund müssen die zahlreichen in Schwabach für die kommenden Jahre geplanten Einrichtungen bereits heute für diese Gefährdungen ausgerüstet werden.

Werner Sittauer - Fraktionsvorsitzender
Martin Sauer - Sprecher im Planungs- und Bauausschuss